2010 - 2014

2014 | Programmhinweis

7 web"Überflüssig oder wichtiger denn je" Gleichstellungsbeauftragte - am Beispiel Niedersachsen, unter diesem Thema sendet NDR Info am 30.11.2014 um 17.30 Uhr einen Radiobeitrag von Ita Niehaus. Anlässlich des 25. Bestehens der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen und des 20jährigen Bestehens der Vernetzungsstelle für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, geht Ita Niehaus den Fragen nach, 'was Gleichstellungsbeauftragte bisher bewirkt haben?' und 'was sich an ihrer Arbeits verändert hat?' Im Anschluss an die Sendung kann der Beitrag unter http://www.ndr.de/info/sendungen/frauenforum/Ueberfluessig-oder-wichtiger-denn-je,gleichstellung118.html als podcast heruntergeladen werden.

2014 | lag-Vorstand beim Jahresempfang

LFR21102014webAm 21.10.2014 lud der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. zum Jahresempfang in den Pavillon in Hannover ein. Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Soziales, Caren Marks, referierte zum Thema "Frauen in Führungspositionen". Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen (lag) war mit den Vorstandsfrauen Silke Tödter, Christine Borchers und Karin Jahns gut vertreten. Susanne Löb vertrat die Bundessprecherinnen.

2014 | Landeskonferenz am 08.10.2014 in Hannover

Gruppenbild08102014webOberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover Stefan Schostok unterstützt die Forderung der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros(lag) in Niedersachsen nach angemessener Personalausstattung. Angesichts ständig wachsener Aufgaben in den Verwaltungen bräuchten Frauenbüros eine vernünftige Ausstattung mit Personal – und Sachmitteln. In seiner Begrüßungsrede bei der Landeskonferenz der lag im Neuen Rathaus in Hannover betonte Schostok die Notwendigkeit von Fachpersonal in den Frauenbüros.
vollständiger Text

2014 | 25 Jahre Landesarbeitsgemeinschaft

Zucchini webDie Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen (lag) feierte in diesem Jahr ihr 25jähriges Bestehen. Mit einem Empfang im Gartensaal in Hannover konnte die lag mehr als 100 Frauen begrüßen. Grußworte von der Landesministerin a.D. Heidrun Merk und Ulrike Westphal aus dem Mnisterium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung eröffneten das Pogramm. Der Vorstand der lag blickte auf die Geschichte zurück und forderte notwendige Rahmenbedingungen für eine gute Gleichstellungsarbeit in Niedersachsen. Für den musikalischen Rahmen sorgten die Zucchini sistaz.

vollständiger Text

2014 | Landeskonferenz in Verden

Gruppenbild24062014 webRund 70 Gleichstellungsbeauftragte aus niedersächsischen Kommunen trafen sich am 24.06.2014 zu einer Landeskonferenz in Verden. Weitere Gäste vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, der Landespolitik, Landesfrauenrat sowie lokale Akteurinnen waren der Einladung gefolgt. Gastgeberin Christine Borchers, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Verden, freute sich über die große Resonanz.


vollständiger Text

2014 | Silvesterparty im März

IMG_20140321epd neuDie Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen machte gemeinsam mit dem niedersächsischen Aktionsbündnis auf die Lohnungleichheit von Frauen und Männern aufmerksam. Auf dem Platz der Weltausstellung in Hannover feierten die Frauen des Aktionsbündnisses Silvester, denn erst am 21.03. 20104 haben Frauen so viel verdient, wie die Männer bereits am 31.12.2013. Schwerpunkt des diesjährigen Equal pay day waren Minijobs.
vollständiger Text

2014 | Neue Geschäftsführerin der lag

Begrüßung WiedeAm 1. März hat die neue Geschäftsführerin der lag Annette Wiede ihre Arbeit aufgenommen. Angelika Kruse vom lag-Vorstand begrüßt Annette Wiede und freut sich auf die Zusammenarbeit. Annette Wiede ist Diplom Sozialpädagogin und war von Oktober 2004 bis Februar 2014 Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lehrte.In den Jahren 2010 bis 2012 war sie Sprecherin der Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen.
vollständiger Text

2014 | Niedersächsinnen bei den Bundessprecherinnen gut vertreten

2014_Niedersaechsinnen-bei-den-Bundessprecherinnen-gut-vertretenBei der Neuwahl der Bundessprecherinnen auf der 22. Bundeskonferenz der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten am 26.-28. Januar 2014 in Potsdam wurde mit Susanne Löb, Landkreis Wolfenbüttel, eine weitere Niedersächsin gewählt. Nunmehr sind die Niedersächsischen Gleichstellungsbeauftragten mit vier Sprecherinnen auf Bundesebene vertreten. Petra Borrmann (Stadt Delmenhorst), Beate Ebeling (Stadt Wolfsburg) und Katrin Morof (Landkreis Helmstedt) gehörten dem Gremium bereits an. Neben Susanne Löb wurden durch die Bundeskonferenz fünf weitere neue Sprecherinnen gewählt.

vollständiger Text

2014 | 22. Bundeskonferenz kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen in Potsdam

2014_Buko-Potsdam_Gruppenfoto-mit-Ministerin_KurztextDie Zeit ist reif für Veränderung! Das ist das Fazit der 22. Bundeskonferenz kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen in Potsdam. Unter dem Titel "Wirklichkeiten und Visionen, Strategien für eine erfolgreiche Gleichstellungsarbeit" trafen sich über 400 Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte aus dem gesamten Bundegebiet vom 26. bis 28. Januar in Potsdam.
vollständiger Text

2013 | lag beteiligt sich an Kampagne "Wer braucht Feminismus?"

2013_lag-beteiligt-sich-an-Kampagne-Wer-braucht-Feminismus

Die lag-Vorstandsfrauen haben sich mit einem Statement an der Kampagne "Wer braucht Feminismus?" beteiligt. Die Kampagne, die auf eine Imageverbesserung von Feminismus zielt, wird von einer Initiative in Hannover in Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt/ Heinrich Böll Stiftung Niedersachsen, Terre des Femmes u.a. durchgeführt. Mehr zur Kampagne unter www.werbrauchtfeminismus.de. (05.11.13)

2013 | Forderungen der lag zum "Masterplan für ein gendergerechtes Niedersachsen"

Die Landesarbeitsgemeinschaft niedersächsischer Frauenbüros (lag) begrüßt die Vorhaben der niedersächsischen Landesregierung laut Koalitionsvereinbarung

  • im Dialog mit den Frauenverbänden und allen Interessierten einen Masterplan Gender-Mainstreaming zu erarbeiten und
  • Gender-Mainstreaming als unverzichtbares Prinzip in der öffentlichen Verwaltung des Landes bei der Umsetzung von Gender-Zielen zu verankern.

Das Konzept des Gender Mainstreaming basiert auf dem grundlegenden Arbeitsansatz der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten. Frauen- und Gleichstellungspolitik ist eine Querschnittsaufgabe, die nur gemeinsam erfüllt werden kann. Die lag hat Handlungsfelder und Zielsetzungen für den Masterplan erstellt. Den Forderungskatalog können Sie hier als pdf-Datei abrufen. (5/2013)

2013 | Masterplan gendergerechtes Niedersachsen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Niedersächsischer Frauenbüros (lag) begrüßt die Ankündigung von Ministerpräsident Stefan Weil, in der kommenden Legislaturperiode einen "Masterplan für ein gendergerechtes Niedersachsen" vorzulegen. "Es wird höchste Zeit, in Niedersachsen eine vernünftige und ernst gemeinte Gleichstellungspolitik zu machen", so die lag. Zur Pressemitteilung der lag. (2/2013).

2012 | lag-Landeskonferenz in Hannover

2012-11-14_Lako-Hannover_KurztextAm Mittwoch, den 14.11.2012 tagte die Landeskonferenz der niedersächsischen Gleichstellungsbeauftragten im neuen Rathaus in Hannover. Schwerpunktmäßig beschäftigten sich die etwa 60 Teilnehmerinnen mit dem Thema "Geschlechtergerechtigkeit im Steuerrecht". Erstmalig führten die Frauen des neuen Vorstands der lag den Vorsitz.
vollständiger Text

2012 | Frauenpolitische Wahlprüfsteine

2012-11_Frauenpolitische-Wahlpruefsteine-vorgestellt_150pxLandesarbeitsgemeinschaft und Landesfrauenrat Niedersachsen haben im Anschluss an die Landespressekonferenz am 31.10.12 die Wahlprüfsteine vorgestellt. Beide setzen sich insbesondere ein für mehr Frauen in Führungspositionen in Politik und Wirtschaft, für eine eigenständige Existenzsicherung von Frauen, eine stärkere Professionalisierung der Gleichstellungsarbeit und den Schutz vor Gewalt. Sie fordern für die nächste Legislaturperiode ein Gleichstellungspolitisches Rahmenprogramm für Niedersachsen. Ziel ist die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung der niedersächsischen Gleichstellungspolitik und Festlegung der wichtigsten Handlungsfelder in der Legislaturperiode 2013 bis 2018. Pressemitteilung | Wahlprüfsteine

2012 | Gleichstellungsbeauftragte beim Jahresempfang des Landesfrauenrates gut vertreten

2012-10-10_Jahresempfang-Landesfrauenrat_KurztextGleichstellungsbeauftragte folgten wieder der Einladung des Landesfrauenrates zum 10. Jahresempfang. Geladen wurde in das NDR Landesfunkhaus Niedersachsen. Passend dazu referierte die Gastrednerin Anja Reschke kurzweilig und höchst persönlich zur Verantwortung der Medien. Im Anschluss gab es wie immer ausreichend Gelegenheit zum Austausch, Netzwerken und Wiedersehen.
vollständiger Text

2012 | lag-Landeskonferenz in Lehrte

2012-06-14_Lako-Lehrte_KurztextAm Donnerstag, den 14.06.2012 tagte die Landeskonferenz der niedersächsischen Gleichstellungsbeauftragten in der Alten Schlosserei in Lehrte. Schwerpunktmäßig beschäftigten sich die etwa 60 Teilnehmerinnen mit den Ergebnissen der Evaluation des Landesaktionsplans zur häuslichen Gewalt.
vollständiger Text

2012 | Frauenpolitischer Sommerempfang

2012-06-20_Frauenpolitischer-Sommerempfang_KurztextErstmals hat die Landesarbeitgemeinschaft kommunaler Frauenbüros in Niedersachsen (lag) in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Leibniz Universität Hannover am 20. Juni 2012 zu einem Sommerempfang in die Landeshauptstadt Hannover eingeladen. Es referierte Prof. Dr. Ulrike Detmers über das Thema "Moderne Frauenpolitik ist Netzwerkpolitik - Vom wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn zur praktischen Umsetzung".
vollständiger Text

2012 | Niedersächsinnen bei der Bundeskonferenz gut vertreten

2012_Buko_KurztextZahlreiche Niedersächsinnen nahmen an der 21. Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten vom 22.-24.04.2012 in Düsseldorf teil. Drei Niedersächsinnen sind nun im Sprecherinnengremium der Bundesarbeitsgemeinschaft vertreten: Katrin Morof (Landkreis Helmstedt), Beate Ebeling (Stadt Wolfsburg) und Petra Borrmann (Stadt Delmenhorst). Neben der Wahl neuer Sprecherinnen waren weitere Schwerpunktthemen der Konferenz u.a. das Gutachten für den Ersten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung, Möglichkeiten zur Steigerung des Frauenanteils in Führungspositionen und emanzipatorische Männerpolitik sowie eine Untersuchung zur Situation der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten.
vollständiger Text

2011 | lag-Landeskonferenz in Hannover

An der Landeskonferenz der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Hannover am 01. November 2011 nahmen über 60 Kolleginnen aus ganz Niedersachsen teil. Das zentrale Thema der Tagung war die Auseinandersetzung mit Rollenbildern und Recht vor dem Hintergrund des ersten Bundesgleichstellungsberichtes. Die Präsidentin des Deutschen Juristinnenbundes Ramona Pisal referierte zum Thema und stellte die wesentlichen Erkenntnisse des Berichtes vor.
vollständiger Text

2011 | Appell an die Kommunen zur Erstellung eines Gleichstellungsplanes

Die lag und der Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. haben einen Appell an die Kommunen verfasst, falls noch nicht geschehen, die Erstellung eines Gleichstellungsplanes nach dem NGG aufzunehmen. Der Appell als pdf-Datei zum Download.

2011 | Regionalkonferenz der Gleichstellungsbeauftragten des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg

Am 20. September 2011 fand im Kreishaus Celle die Regionalkonferenz der Gleichstellungsbeauftragten des ehemaligen Regierungsbezirks Lüneburg statt. vollständiger Text

2011 | Leserinnenbrief 'Innovative Verwaltung'

Leserinnenbrief der lag an die "Innovative Verwaltung", betreffend Editorial in der Ausgabe 6/2011.

2011 | lag-Sprecherinnen besuchen Jahresempfang des Landesfrauenrates

Susanne Löb und Annette Wiede haben die lag beim Jahresempfang des Landesfrauenrates vertreten. Der Landesfrauenrat hatte am 29. September 2011 in die Räumlichkeiten der VGH-Versicherung in Hannover geladen.
vollständiger Text

2011 | Talkrunde zur Professionalisierung im Frauenfußball

2011_Talkrunde-Frauenfussball-WM_KurztextAnfang Juli 2011 diskutierten unter der Leitung der ersten Sportstudio-Moderatorin, Carmen Thomas, Fußballerinnen der ersten Stunde mit aktiven Akteurinnen und Akteuren aus der Fußballwelt in einer spannenden Talkrunde. Unter dem Motto 'Verlacht, verboten, gefeiert - zur Professionalisierung im Frauenfußball' stellten die Teilnehmenden sich den Fragen: Wie professionell ist der Frauenfußball geworden? Die Spielerinnen feiern große Erfolge, sind sie darum inzwischen genauso anerkannt wie die Fußballspieler? Oder gibt es noch immer Unterschiede zwischen Frauen- und Männerfußball?
vollständiger Text

2011 | Abschlussveranstaltung des Mentoringprogramms 'Fit für Führung'

Am 21.06.2011 endete das erste Mentoringprogramm "Fit für Führung", welches das Niedersächsische Studieninstitut mit dem Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration aufgelegt hatte. 34 Tandems aus ganz Niedersachsen haben teilgenommen.
vollständiger Text

2011 | Landeskonferenz in Braunschweig

Am 19. Mai 2011 haben die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten aus Niedersachsen in der Brunsviga in Braunschweig getagt. Frau Bürgermeisterin Inge Kükelhan hat die Teilnehmerinnen begrüßt. Zum Schwerpunktthema der Konferenz "Geschlechterkampf von rechts" hat Thomas Gesterkamp referiert.
vollständiger Text

2011 | Gleichstellung in der Lebenslaufperspektive

2011_Konferenz-Gleichstellung-Lebenslaufperspektive_GB-Nds_kleinZahlreiche Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen haben mit Gleichstellungsbeauftragten aus dem ganzen Bundesgebiet auf der zweitägigen Konferenz in Berlin "Gleichstellung in der Lebenslaufperspektive" ihre Stellungnahmen zum Gutachten der Sachverständigenkommission erarbeitet.
vollständiger Text

2011 | Männerquote gegen Ärztemangel?

In der Tageszeitung "Neues Deutschland" äußert sich Maybritt Hugo, Sprecherin der lag zu den Forderungen des Landesvorsitzenden der Ärztevereinigung Hartmannbund in Niedersachsen. Letzterer hatte zum drohenden Ärztemangel in einem Interview geäußert, eine Männerquote für das Medizinstudium sei die Lösung, da vor allem junge Ärztinnen oftmals nur Teilzeit arbeiten wollten.
Den Artikel "Mit Männerquote gegen Ärztemangel?" vom 22.2.2011 finden Sie unter www.neues-deutschland.de - im Suchfeld das Stichwort "Männerquote" eintragen.

2010 | Landeskonferenz in Helmstedt

Die lag-Landeskonferenz fand am 30.11.2010 in Helmstedt statt. Auf dem Programm standen u. a. ein Grußwort der Niedersächsischen Ministerin Aygül Özkan und ein Vortrag von Dr. Elke Wiechmann zum Thema "Gleichstellungsakteure in der Arbeitspraxis - zwischen Strategie und Taktik".
vollständiger Text

2010 | Strukturworkshop der lag

Mehr als 30 Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen kamen im August 2010, in Hannover auf Einladung der Sprecherinnen zu einer Strukturdebatte über die Landesarbeitsgemeinschaft zusammen.
vollständiger Text

2010 | Auftaktveranstaltung Mentoringprogramm Fit für Führung

Am 17.05.2010 fand die Auftaktveranstaltung zum Mentoringprogramm "Fit für Führung" statt. Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen (lag) ist neben dem Studieninstitut, dem Niedersächsischen Sozialministerium und einer Vertreterin der kommunalen Spitzenverbände im Beirat vertreten.
vollständiger Text

2010 | Tag der Niedersächsin in Celle

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauenbüros in Niedersachsen sorgte mit ihrem Programm beim Tag der Niedersachsen vom 18.-20. Juni 2010 dafür, dass Frauen mit im Mittelpunkt des Interesses standen.
vollständiger Text

2010 | Vollversammlung der lag in Bad Münder

Am 12. Mai 2010 fand die lag-Vollversammlung in Bad Münder statt. Die Sprecherinnen begrüßten als Gäste die Vortragenden Alice Hohn (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung), Hanna Hertlein-Scheider und Ulrike Westphal aus dem Niedersächsischen Sozialministerium, Almut von Woedtke aus der Vernetzungsstelle sowie die neue niedersächsische Bundessprecherin Margareta Seibert.
vollständiger Text

2010 | Bundeskonferenz in Wuppertal

Vom 2. bis 4. Mai 2010 trafen sich Deutschlands kommunale Gleichstellungs- und Frauenbeauftragte zur 20. Bundeskonferenz mit dem Titel "Rosarot – Himmelblau? Geschlechterkultur im Wandel!" in Wuppertal. Mit dabei waren auch viele Gleichstellungsbeauftragte aus Niedersachsen.
vollständiger Text

2010 | Niedersächsische Gleichstellungsbeauftragte zahlreich in Berlin vertreten

Zur Verleihung der Preise "Spitzenvater des Jahres" der Firma Mestemacher am 11. März 2010 waren eine Reihe von niedersächsischen Gleichstellungsbeauftragten nach Berlin gereist, um der Gleichstellung von Frauen und Männern bei der Familienarbeit durch ihre Präsenz Gewicht zu verleihen.
vollständiger Text